Willkommen beim KSV AJAX

Handball in Köpenick

SG Ajax / Altglienicke vs. HSG Neukölln 28:28 (12:15)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Am vergangenen Samstag empfingen wir bei bestem Frühlingswetter die erste Vertretung der HSG Neukölln zum allseits beliebten und umkämpften Derby in der Arche.

Auch ohne die Unterstützung unserer Cheerleader, die ihrerseits den Verein bei der Regionalmeisterschaft Ost in Riesa vertraten, wollten wir den Schwung aus unserem letzten Spiel (Pokalspiel gegen VfL Tegel II 27:40 gewonnen) unbedingt mit in dieses Spiel nehmen.

KSV Ajax II vs. SG Hermsd.-Waidm.lust II

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in wD-Jugend II

Was soll man bloß berichten, wenn es nix zu berichten gibt?

Meine Mädels haben sich im Training noch einmal intensiv auf das letzte Spiel vorbereitet um zum Saisonabschluss noch mal alles rauszuhauen, was geht. 

Und dann diese bittere Pille.

Unser Gegner erschien erst gar nicht, ohne Informationen wieso und warum.

Es war schon recht brutal, in neun Gesichter zu schauen, in denen die Enttäuschung stand.

So was hab ich in meinen 9 Jahren als Jugendtrainer noch nicht erlebt und ich hoffe, dass den Mädels und mir so etwas in Zukunft wieder erspart bleibt. 

Trotz alledem war es eine tolle Rückrunde.

Von Spiel zu Spiel steigerten sich alle Spielerinnen und man konnte bei jedem einzelnen die Fortschritte erkennen, bei manchen mehr, bei anderen etwas weniger, was aber nicht schlimm ist.

Zum Schluss bleibt mir nur noch zu sagen, danke an alle Eltern, dass sie voll hinter uns standen. Und der größte Dank gilt meinem Jahrgang 2004, dafür dass sie mir in meiner letzten Saison als Trainer der weiblich D-Jugend so viel Freude bereitet haben.

Danke 

Euer Björn 

SG Ajax / Altglienicke II vs. SV Buckow 19:15

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Alte Herren ü40 II

Zweite Halbzeitsieger…..

Wir hatten mal wieder ein Freitagabend Spiel. Gegner war der Tabellenerste aus Buckow. Noch bevor es richtig angefangen hat, stand es 0:3 gegen uns. Sven im Tor hatte noch nicht mal den Ball berührt, wir waren wohl etwas geschockt. So ging die erste Halbzeit weiter und zum Pausentee stand es 4:11. Die Pause tat uns gut und wir spielten in der zweiten Halbzeit einfach gut. Deckung stand sehr gut, Blocken war unserer Stärke und Sven hat sich sehr gut auf die Würfe von Buckow eingestellt. Tor für Tor kamen wir ran und am Ende kurz vorm Ausgleich, ging uns dann doch etwas die Puste aus. Am Ende stand es 15:19. Nicht das das schlimm wäre, wie gesagt der Erste aus der Staffel war mit voller Kapelle da aber die 2. Hälfte war ganz klar unsere! Also wir beantragen, nur noch eine Halbzeit in die Wertung zu nehmen. Unser letztes Spiel findet am 01.04. statt. Wir freuen uns auf AC/B und wollen unseren Trainer Martin in den würdevollen Ruhestand schicken. Ab September mit neuer Hüfte darf er wieder mitspielen und am Samstag sind hoffentlich wieder alle da und können auch spielen. In diesem Sinne“ Haute`se weg!“

Eure alten Säcke 

 

SG AJAX/Altglienicke II vs. SG Rotation Prenzlauer Berg IV 20:22

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 2.Männer

Hervorragende Niederlage…

… klingt seltsam, hat aber seine Berechtigung. Wenn man bedenkt, dass da der Tabellenzweite mit bislang erst zwei Niederlagen zu uns kam, der uns im Hinspiel zudem 37 Tore eingeschenkt hatte, und auch noch mitten im Kampf um den Aufstieg steht, dann könnte man verstehen, wenn in den Köpfen so mancher Spieler (auf beiden Seiten) der Sieger der heutigen Begegnung bereits vor der Partie feststand. Die meisten erwarteten wohl eine klare Angelegenheit für die SG Rotation Prenzlauer Berg. Die Ansage für uns (wieder einmal durch Coach Timme, dank pfeifbedingter Abwesenheit des Trainers) lautete, wie in den letzten Wochen "selbstbewusst und konzentriert sein, Dinge ausprobieren, und Spaß haben". Denn wie der eifrige Leser dieser Kolumne in den letzten Wochen erfahren konnte, ist diese Saison für uns quasi gelaufen, die Vorbereitung für die nächste Spielzeit läuft bereits. 

Pokal-Viertelfinale der 1.Männer vom 19.03.2017

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Tegel II vs. SG Ajax / Altglienicke  27:40 (13:23)

Endlich wieder Siegen!!! „FINAL FOUR! FINAL FOUR! FINAL FOUR!“ schallte es am Sonntagnachmittag durch Hatze Dom. Endlich wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung, endlich wieder ne Menge Tore, endlich wieder glückliche Fans, Siegen, feiern, singen, Klapps aufn Po und Bierduschen. Lang hatte es gedauert umso emotionaler und schöner war dieser Sieg für jeden von uns. Immerhin sind wir damit im Pokal unter den besten vier Mannschaften Berlins. Ein gar nicht mal so kleiner Trost bei unserer aktuellen Position in der Liga. Am Sonntag war es nun also soweit. Die durch unseren KO-Sieg am grünen Tisch im Achtelfinale gegen die SG OSF mögliche Chance auf den Einzug ins Final Four war jedem von uns bewusst. Die Motivation mangelte also nicht und wir waren entschlossen, das Spiel zu gewinnen. Allerdings waren wir uns um die Gefährlichkeit der Tegeler bewusst. Durch einige Spielbeobachtungen des Chefcoaches Nischwitz wurden wir taktisch perfekt eingestellt. Hinten wurde von Anfang an der Mittelmann aus dem Spiel genommen und vorne sollten Kreisanspiele auf ein Minimum reduziert werden, da diese in letzter Zeit zu etlichen Ballverlusten und einfachen Kontertoren führten. Das Spiel begann und die Halle war gut gefüllt. Die Abwehr stand stabil und vorn räumten wir gnadenlos über außen ab. Durch eine druckvolle zweite Welle unsererseits konnten wir uns über 1:3 und 3:7 schnell absetzen und kamen unglaublich gut ins Spiel. Eine schnelle Auszeit der Heimmannschaft nach 7 Minuten war die Konsequenz. Die Tegeler waren anscheinend überrascht von unserer offensiven 5+1 bzw. 4+2 Abwehr, die uns in dieser Phase einige einfache Ballgewinne brachte. Nach der Auszeit konnten die Hausherren das Spiel bis zum 7:10 offen gestalten. Danach enteilten wir aufgrund einer fast lupenreinen Trefferquote über 8:16 und 10:20 zum Halbzeitstand von 13:23. Euphorisiert ging es in die Kabine, doch diese war schnell gebremst. Allen war das TMBW-Spiel sicher noch im Kopf, welches wir trotz eines 19:11 Vorsprungs zur Halbzeit noch aus der Hand gegeben hatten. Wir mussten genau so weitermachen und bis zum Schluss kämpfen! Der Pokal hat ja bekanntlich seine eigenen Gesetze. Doch die ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit ließen Schlimmes ahnen. Ab jetzt wurden unsere Halben manngedeckt. Drei leichte Ballverluste führten zu 100%-Torchancen für die Tegeler, die allesamt von unserem starken Jörg Richter entschärft wurden. Die Hausherren hatten sich noch nicht aufgegeben. Nach einem 4:2-Lauf der Tegeler folgte ein 8:0 unsererseits zum 17:33. Der Drops war gelutscht. Nun ging es nur noch darum, unserem Taktik-Torsten mit 40 Toren insgesamt und 10 Toren von Tim zu mehreren Kästen Gerstenkaltschale zu verhelfen. ;D Kurz vor Schluss erzielten wir das wichtige Tor zum Endstand 27:40. Jubel, Emotionen, FINAL FOUR! Endlich wieder siegen! Da sieht man mal wieder, was für eine Riesenqualität wir haben, wenn alle Mann bei nahezu 100% sind. Mit drei Fehlwürfen bei 40 geworfenen Toren waren wir gnadenlos effektiv, was uns in der Liga zu oft nicht gelang. Eine gute Rückwärtsbewegung und eine insgesamt sehr stabile Abwehr ließen so gut wie keine leichten Tore zu. Dieses Spiel war Balsam für die geschundene Verbandsligaseele und wohl der größte Pokalerfolg einer Köpenicker Männermannschaft seit etwa 20 Jahren. Am 29.04.2017 heißt es nun also um 18 Uhr in der Oderstraße in Neukölln Pokalhalbfinale gegen Rotation Prenzlauer Berg. Wir sind sehr stolz unseren Fans dieses Event ermöglicht zu haben und freuen uns über jeden, der uns vielleicht bis ins Finale begleitet. 

HAUT´SE WEG !!!

Euer Clemens

Staffeltag der E-Jugend vom 19.03.2017

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Neuigkeiten

Auch am vorletzten Spieltag hat sich die E-Jugend-Mannschaft von Ajax wieder sehr stark präsentiert. Das Zusammenspiel funktioniert sowohl in der Abwehr wie auch im Angriff. Der Mannschaft gelangen drei Siege – sie musste nur eine knappe, etwas unglückliche Niederlage gegen eine starke Mannschaft von Zehlendorf 88 hinnehmen. Ajax steigert sich von Spieltag zu Spieltag sichtbar, die Spiele sind schnell und kämpferisch. Häufig musste Ajax in der Unterzahl spielen, da aufgrund der Torüberlegenheit Feldspieler den Platz verlassen mussten. Insgesamt ist vor allem der enorme Mannschaftsgeist deutlich zu erkennen. Am Ende landete Ajax auf einem guten zweiten Platz!

Ergebnisse:

1. Spiel (3 gegen 3) gegen BFC Preussen
Endergebnis 8:2

2. Spiel (3 gegen 3) gegen Charlottenburger HC
Endergebnis 11:1

3. Spiel (6 gegen 6) gegen Zehlendorf 88
Endergebnis 5:7

4. Spiel (6 gegen 6) gegen Blau-Weiß Spandau
Endergebnis 9:5

Eure E-Jugend

SG Ajax / Altglienicke vs BFC Preussen 19:31

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Nach der guten Leistung im letzten Spiel gegen Turnsport wollten wir an diese anknüpfen und die Aufstiegskandidaten von Preussen ärgern. Wir starteten gut in die Partie und waren sowohl hinten kompakt als auch vorne geduldig. So stand es nach 10 Minuten 4:4. Wir spielten vorne immer wieder unsere Spielzüge aus und kamen somit zu Torerfolgen. Nach 20 Minuten war der Spielstand 8:8. Gerade die Abwehrleistung in den ersten 20 Minuten war dafür verantwortlich, dass wir das Spiel offen gestalteten. Danach wechselte der Trainer von Preussen den kompletten Rückraum aus und ließ die erste Garde spielen. Mit dieser bekam unsere Abwehr mehr Probleme und im Angriff schlichen sich immer wieder kleine technische Fehler ein, die Preussen zu Kontern einlud. Somit war es zur Halbzeitpause doch etwas deutlicher mit 15:9. Trotz des Rückstands wollten wir uns nicht aufgeben und erinnerten uns an die letzte Woche, in der wir auch schon einen 5 Tore Rückstand legalisieren konnten. Wir starteten sehr gut in die zweite Halbzeit und konnten auf 15:12 verkürzen. Preussen musste etwas tun und sie taten auch etwas. Sie zogen das Tempo wieder an und dadurch, dass wir auch mehrfach 100%ige Torchancen liegen ließen, kam ein 8:0 Lauf der Mannen des BFC zustande. Das Spiel war gelaufen. Trotzdem zeigten wir Moral und gaben uns bis zum Schluss nicht auf. Somit kam am Ende ein doch ziemlich deutliches Ergebnis mit 31:19 zustande. Nächste Woche geht es für uns im Pokal um den Einzug ins Final Four und somit um einen doch noch eventuell versöhnlichen Saisonabschluss.

Euer Tim

BSC Rehberge vs. SG Ajax/Altglienicke II 33:30

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 2.Männer

Und hier eine neue Folge der beliebten Soap "Handball im coolen Köpenick, super!", abgekürzt HICKS:

Anpfiff am Sonntag, 13 Uhr. Es ging in die Afrikanische Strasse, zum BSC Rehberge. Das Hinspiel hatten wir mit drei Toren verloren, das war aber bei Betrachtung des Spielverlaufs eher schmeichelhaft gewesen. Ganz so, wie es derzeit unser Markenzeichen zu sein scheint, wollten wir diesmal alles anders machen! Das hatten wir in der Vorwoche schon mit Erfolg praktiziert, also probieren wir das nochmal.