Willkommen beim KSV AJAX

Handball in Köpenick

SG Ajax/Altglienicke – SG Rotation Prenzlauer Berg 29:18 (15:11)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Alte Herren ü40

Im zweiten Punktspiel der noch jungen Saison wollten unsere alten Herren die vermeidbare und bittere Niederlage gegen Rudow vergessen machen und in der Arche die ersten beiden Punkte einfahren. Um diesem Ziel etwas näher zu kommen, hofften wir auf einen vollen Kader. Allein die Hoffnung blieb, denn es fanden sich insgesamt nur 9 Akteure ein, von denen Björn schon angeschlagen aus dem Spiel der zweiten Männer zu uns kam. Er versuchte es und biss auf die Zähne. Leider ging es aber nach nur knapp 10 Spielminuten für ihn nicht mehr weiter und somit stand uns nur noch ein Wechselspieler zur Verfügung. Da wir jedoch mit Doc Hönnerscheid die geballte Handballkompetenz auf der Trainerbank sitzen hatten, er vertrat Big Benny, welcher irgendwo in London unterwegs war, fanden wir auch für dieses Problem die taktisch perfekte Lösung. Da unser Hoppi bekanntlich universell einsetzbar ist und als Linkshänder in dem Alter auch noch eine hohe Grundschnelligkeit vorzuweisen hat, übernahm er die von Björn angestammte Position im halbrechten Rückraum.

TuS Hellersdorf III - SG Ajax / Altglienicke II 31:30 (15:15)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 2.Männer

Tja, was soll man zu so einem Spiel sagen? 

Erstes schlechtes Omen: Anwurfzeit war Sonntag, 10 Uhr, eine wahrlich unheilige Zeit. Dass einzelne Teammitglieder am Abend zuvor auf die obligatorische samstägliche Alkoholinfusion verzichtet hatten, sollte einem echt zu denken geben. Es waren trotzdem die meisten noch nicht ganz "da". Allerdings wurden wir durch Schlagerklänge aufgeweckt (zweites schlechtes Omen), die durch die Halle schallten. Solcherlei psychologische Kriegsführung sollte der DHB mal per Regelwerk verbieten lassen, und sich nicht mit neuen Kartenfarben beschäftigen! Und wie in der Liga leider nicht ganz unüblich, war der angesetzte Schiedsrichter nicht aufgetaucht. "Glücklicherweise" hatte der Gastgeber ein Paar Unparteiische in grellem Orange zur Hand (drittes schlechtes Omen). Und wahrscheinlich ist dem einen oder anderen Spieler auf dem Weg zur Halle auch noch eine schwarze Katze über den Weg gelaufen oder so, jedenfalls stand das Spiel schon vor Beginn unter einem schlechten Stern. Wir wollten uns aber nicht einschüchtern lassen, sondern unseren Stiefel runterspielen. Die Bank war voll besetzt; denn obwohl einige fehlten (Atze hatte Urlaub, Moritz hatte und hat in Zukunft (Achtung, Kalaueralarm!) "Uni in Halle" statt "Handball in der Halle", und Lennart hatte immer noch "Fliese") konnte Martin 14 Mann eintragen.

TUS Hellersdorf vs. SG Ajax/Altglienicke 25:21 (11:10)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Am vergangenen Sonntag empfingen uns die Mannen der TUS aus Hellersdorf zum dritten Saisonspiel. Wir wussten, dass es ein erwartungsgemäß enges Spiel werden würde gegen die noch ungeschlagenen Hellersdorfer. Leider fehlten uns mit Tim, Dirk und unserem frischgebackenen Papa Paule wichtige Spieler. Auch unsere 7-Meter-Waffe Steve verweilt zurzeit gerade im sonnigen Spanien. Allerdings hat es unser Langzeitasienurlauber Kupi noch geschafft, direkt aus dem Flieger ab zum Spiel zu kommen und uns zu unterstützen! Löblich, löblich!

Eiche Köpenick - SG Ajax Altglienicke II 15:25

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Alte Herren ü40 II

Es war Samstagnachmittag und damit Derbyzeit. Wir spielten bei Eiche Köpenick. Man kennt sich ja sehr gut. Zu unserer personellen Situation gab es wenig zu sagen, mit Andreas Wiesenfeld gerade mal ein Auswechsler auf der Bank. Zu Glück sah es bei Eiche nicht viel besser aus. Zum Spiel. Wir begannen nach klarer Ansage von Fritze sehr konzentriert und haben nach den ersten Minuten gut in unser Spiel und damit unserem Rhythmus gefunden. Im Angriff nach unseren Möglichkeiten nicht viel weggeworfen, klare Möglichkeiten zum Torerfolg genutzt. In der Deckung waren wir konzentriert, womit Eiche nun fast gar nicht zu recht kam. Wir setzen uns zur Halbzeit doch recht sicher ab und haben zu unserer eigenen Verwunderung in die zweite Hälfte gut weitergespielt. Ist ja nicht immer so bei uns. Nach dem wir merkten, das von Eiche nun nichts mehr kam spielten wir das Ding sicher nach Hause. Wir hatten sogar den Luxus, Fritz in der Mitte der zweiten Halbzeit nach einer groben, bösen Verletzung mit einem riesen Blauen Fleck am Oberarm runterzunehmen. Am Ende siegten wir zwar etwas hoch aber nicht unverdient 25: 15 ! Eben Derbyzeit, da tut solch ein Sieg doppelt gut. Ich denke wir müssen keinen der Spieler extra hervorheben, alle, außer Fritze und den Torhütern haben ihre Tore gemacht, aber dafür waren zwei, drei extra feine Pässe von Fritze zu erwähnen. Und zum fehlenden Trainer, Martin, keine Chance, du musst weiter mit uns arbeiten, nixs mit Ruhe und Gelassenheit. Es hat einfach Spaß gemacht an diesem Tage; Danke. In diesem Sinne getreu unserem Motto: „ Haut`se weg!“ 

Der Junge Alte.

 

Männliche B siegt zu Hause ungefährdet gegen Rolle Rolle PB 35:15

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in mB-Jugend

Heute waren mit Rotation PB die Jungs um Trainer Tim Wehrmann zu Gast in der Arche.

Bei der Erwärmung zeigte sich schon, dass das Team ohne etatmäßigen Keeper angereist war und in ihren Reihen auch noch ein ehemaliger Ajax-Spieler fehlte.

Aber shit happens und die Devise vom Gespann Schröder / Hank lautete: Feuer frei von Anfang an!

Frauen KSV Ajax II - Pfeffersport III 23:23 (12:10)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 2.Frauen

Zumindest nicht verloren...

Zur neuen Saison müssen wir einige Abgänge aus dem Rückraum kompensieren. Trici hat ihre Turnschuhe leider endgültig an den Nagel gehängt, Maxi und Jenny sind in freudiger Erwartung und fallen damit leider auch für diese Saison aus. Urlauber und Seminarteilnehmer reduzierten unseren Kader zusätzlich. Das hieß in der Vorbereitung und auch im 1. Spiel umbauen und verschiedene Varianten ausprobieren...

Da vom HVB (wieder mal) keine Schiedsrichter angesetzt waren, bot sich der Trainer der Gäste an zu pfeiffen. Aus Mangel an Personal mußte er allein pfeiffen. Leider merkte man dann im Spielverlauf, dass er die Regeln nicht beherrscht und auch auf einem Auge blind zu seien schien...

Alte Herren Ü 40 II gegen HC Pankow 16:22 (8:9)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Alte Herren ü40 II

Alte Bekannte trafen sich am Samstag zum 1. Punktspiel. Da waren die Mannschaftsverantwortlichen Jürgen „Fritze“ Eisenach und meine Wenigkeit, die schon in den 60ziger und 70ziger Jahre gegeneinander erst auf dem Großfeld und dann in der Halle spielten. Auch unser Fritze spielte mit zahlreichen Pankowern früher in einer Mannschaft . Fritze Eisenach jammerte vor dem Spiel, dass er von 17 Spielern nur 11 auf die Platte bringen konnte. Da konnte ich nur lachen, waren von meinen 17 Spielern 15 Minuten vor Spielbeginn 2 Torhüter und 5 einsatzfähige Spieler anwesend. Daran änderte sich auch nichts bis zum Anpfiff.. Also musste Andreas Wiesenfeldt als Feldspieler ran und auch ich mit meiner kaputten Hüfte zog die Spielkleidung an und saß als Drohung auf der Bank. Es war klar alles andere als eine hohe Niederlage war ein Wunder. Die Truppe schwor sich ein, natürlich mit einem trotzigen „Hautse weg“. Wir hatten bei Anpfiff den Ball und schwups wir führten durch ein Tor von Andreas Wiesenfeldt 1:0. Und die Truppe kämpfet und blockte in der Abwehr super und kam der Ball mal aufs Tor hielt der Peter.

Ü40 zahlt Lehrgeld und verschenkt Sieg zum Saisonauftakt!

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Alte Herren ü40

TSV Rudow – SG Ajax/Altglienicke  21:20 (14:12)

Rudow gegen Ajax/Altglienicke! Wer sich die Ergebnisse aus der letzten Saison genau angeschaut hat, dem war klar, dass gleich zu Saisonbeginn die beiden stärksten Teams aus der Staffel A aufeinandertreffen sollten. „Spitzenspiel um den Staffelsieg schon am ersten Spieltag!“ – so kündigten unsere Gastgeber, welche im Juni auch noch den Titel Ostdeutscher Meister 2016 einfuhren, diese Partie auf ihrer Homepage an. Weshalb nun dieses Aufeinandertreffen schon so früh in der Saison stattfinden musste, dass bleibt wohl das Geheimnis der Spielplan bauenden Herren des HVB.