2.Frauen

Trainer
Bastienne Kupke

2.Frauen
Do: 20.00 - 22.00 Archenhold-Gymnasium

KSV Ajax II vs. SV BVB 49 II 11:14 (6:6)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 2.Frauen

Zu einem weiteren Sonntagabendheimspiel trafen wir auf den altbekannten Gegner SV BVB 49II.
Die Gäste aus Lichtenberg konnten das erste Tor erzielen.
Bei uns war gegenüber den ersten zwei Spielen in der Saison eine deutlich bessere Zusammenarbeit in der Deckung zu spüren und zusätzlich gaben unsere Torhüterinnen einen starken Rückhalt. Dennoch kam es nur zu einem Halbzeitstand von 6:6.
Nach dem Seitenwechsel motivierten wir erneut unsere Kräfte und landeten aber leider oft nur Pfostentreffer. Es gab einige 7 Meter auf beiden Seiten, welche gekonnt für uns von Floh und Karin ins Tor gingen.
Zwischenzeitlich waren wir auch mal mit 2 Toren in Führung, jedoch gab es 2 Tempogegenstöße, welche den Vorsprung wieder kippten.
Der Endstand hieß leider dann 11:14.
Fazit: die Leistung der Abwehr war vielversprechend für die kommenden Punktspiele, wo hoffentlich auch  einige schmerzlich vermisste Mitspielerinnen wieder dabei sind und ein anderer Ball zum Einsatz kommt.
Nächsten Sonntag spielen wir auswärts gegen Pankow.

KSV Ajax vs. SV BVB 49 II

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 2.Frauen

Das Spiel um den 3. Platz der Meisterschaft 2016/2017

Unsere utopischen Aufgaben waren zum einen 35 Tore zu werfen und die Gegner nur zwischen 21 und 22 werfen zu lassen.

Da wir im Hinspiel auswärts leider knapp 19:16 verloren hatten, mussten wir nun gewinnen um ebenfalls auf insgesamt 22 Punkte zu kommen. Außerdem benötigten wir eine Tordifferenz von 4 Toren, um die Punkte vom Hinspiel wieder aufzuholen. Wäre man nach der Insgesamt-Tordifferenz gegangen, wäre jedoch das Spiel ganz anders verlaufen. Aber dann wäre auch die Spannung verloren gegangen.

SCC vs KSV Ajax 26:25 (13:12)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 2.Frauen

Unser Sonntagsausflug führte uns zur 2. Mannschaft des SCC nach Charlottenburg.

Leider erschienen die angesetzten Schiris nicht, so pfiffen zwei Damen der 3. Vertretung des SCC...

Basti stellte uns klare Aufgaben:

1. den Aufstiegskandidaten so lange ärgern wie es unsere Kräfte zuließen

2. 25 Tore werfen

3. HABT SPASS!

Das Spiel gestaltete sich überraschend ausgeglichen. Unsere Abwehr stand leider zu lange sehr ungeordnet, es wurde nicht gut verschoben und ausgeholfen, unser Umschaltverhalten war auch nicht gut, wir wurden durch die 1. und 2. Welle und die schnelle Mitte des SCC überrannt.  So schafften die Damen des SCC es immer wieder, mit bis zu 4 Toren davon zu ziehen aber wir gaben nicht auf und kamen durch Konter und gutes Zusammenspiel im Angriff immer wieder ran. Zur Halbzeit stand es 13:12 gegen uns.

"Die 2. Halbzeit ist immer unsere Bessere..."

Die 2. Halbzeit lief wie die 1. aufhörte. Wir kämpften, spielten schöne Tore raus, glichen sogar aus.  Dann wurden wir wieder überrannt und der SCC führte sogar mit 5 Toren. Früher hätten wir die Köpfe hängen lassen und aufgegeben - aber wir hatten ja klare Aufgaben zu erfüllen! Also Auszeit: Köpfe hoch, Lächeln, Spass haben!!! Weiter ging´s. In doppelter Unterzahl (6 Zeitstrafen gegen uns, 1 für SCC) gelangen uns 2 Tore! Am Ende mußten wir uns knapp geschlagen geben: 26:25

Aber: Wir haben alle Aufgaben erfüllt! Ich glaube der Trainer von SCC ärgert sich immernoch, so hatten sie es sich nicht vorgestellt!

Beim nächsten Mal gibt Basti 27 Tore vor und wir gewinnen. ;-)

Am 7.Mai geht´s dann im letzten Saisonspiel zu Hause im direkten Vergleich gegen BVB um Platz 3.

Eure Damen der Zweiten :-)

KSV Ajax - Neptun II vs. – Borussia Friedrichsfelde 15:14 (9:8)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 2.Frauen

Zuerst, Michi, wir danken Dir ganz herzlich für Deine Unterstützung in den letzten Monaten und wünschen Dir und Deiner Familie für die Zukunft alles Gute! Bleib uns immer ein treuer Fan!

In heimischer Halle trafen wir am Sonntag um 14 Uhr auf die Mannschaft von Borussia Friedrichsfelde. Der Start war nicht so recht unserer. Die Abwehr stand gut und der Angriff forderte sich, sowie den Gegner, nur war es in den ersten Minuten grausig, dass kein Ball von uns ins Netz ging. So gelang Borussia der erste Vorsprung, aber wir blieben dran und zur Halbzeit schafften wir es sogar auf ein 9:8.

Pfeffersport III – KSV Ajax-Neptun II 19:19 (11:8)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 2.Frauen

Nach dem Erfolg der Deutschen Nationalmannschaft im Spiel gegen die Chilenen, machten sich die Damen vom KSV Ajax auf den verschneiten Weg in die Kniprodestraße, zu ihrem Spiel gegen die Damen von  Pfeffersport III.

Die bisher unbekannte Halle strahlte eine Größe und einen Glanz aus, der beeindruckte.

BSC Rehberge – KSV Ajax II 20:27 (10:14)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 2.Frauen

Platzwechsel…

Als Viertplatzierter fuhren wir quer durch die Stadt nach Rehberge zum Dritten der Staffel. Zurück ging‘s nach einem Sieg mit Platz 3. Aber von vorn.

Statt gemütlicher Kaffeerunde am 2. Advent erwartete uns der SC Rehberge in seiner unterkühlten Halle. Angesichts der Auswechselbank streifte unsere Trainerin Basti ihr Spieltrikot über, um wenigstens dem einen oder anderen für zwei drei Minuten etwas Luft zu verschaffen. Und während sonst oft drei Torleute dabei waren, musste Inka es diesmal allein rocken. Um es gleich vorwegzunehmen: Sie hatte es im Griff. Auch wenn sie, sonst sehr gelassen, nach einem Kopftreffer doch etwas in Rage geriet, da bereits mehrere Würfe unmittelbar an ihrem Gesicht vorbeigezischt waren. Kurz schütteln, Krönchen richten und weiter ging’s. Das Bollwerk Inka hielt stand, da mussten die Damen aus Rehberge schon sehr platziert werfen, um ihre Tore zu erzielen und auch den einen oder anderen 7 Meter versenken, aber auch da scheiterten sie dreimal.

KSV Ajax II – SG AC / Eintracht 19:14 (11:6)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 2.Frauen

Am frühen Sonntagabend starteten die Damen II des KSV Ajax das Heimspiel in der Arche. Um weiter auf Platz 3 bleiben zu können, war das Ziel der Mannschaft von Trainerin Basti ganz klar: die 2 Punkte müssen "nach Hause" kommen. Das dieses Ziel umgesetzt werden will, zeigten die Damen recht schnell.

Anfangs taten sich die Frauen schwer und so kassierten wir in der ersten Minute das 1. Gegentor. Doch wir wären nicht die Tigerlilli's,  wenn wir nicht eine super motivierende Co Trainerin Trixi gehabt hätten. ;D Durch ein gutes Zusammenspiel der Mannschaft und viele gelungeneSpielzüge schafften wir es auch im Angriff viele Tore zu erzielen und eine starke Abwehr aufzubauen.

Leider musste das Spiel für einige Minuten unterbrochen werden, da sich eine Spielerin von der SG AC / Eintracht Berlin II im Gesicht verletzt hatte.Wir ließen uns aber nicht davon ablenken und gingen zufrieden mit einem Punktestand von 11:6 in die Halbzeit.

Obwohl wir mit ein paar Toren Vorsprung wieder ins Feld gingen, ruhten wir uns nicht darauf aus und gaben auch in der zweiten Halbzeit noch mal unser Bestes.

Wir beendeten das Spiel mit einem zufriedenen Punktestand von 19:14.

 

KSV Ajax II – SC Borussia Friedrichsfelde 25:19  (15:11)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 2.Frauen

Es war ein Auswärtsspiel gegen Friedrichsfelde. Am Anfang taten sich beide Mannschaften sehr schwer ins Spiel zu kommen, was in der ersten gelben Karte für Borussia gipfelte.

Der erste 7 Meter nach 5 Minuten, leider für Borussia, war erfolgreich. Betty hielt im Verlauf des Spiels einen 7 m, es gab jedoch durch die anschließende Abwehr des Balls einen weiteren 7er, der nicht haltbar war.

KSV Ajax II vs. BSV 92 (17:19) (9:7)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 2.Frauen

Pokalspiel 2.Frauen vom 09.10.2016

An diesem Wochenende gab es auch für uns ein Pokalspiel. Wir bestritten mit einem dezimierten Kader, somit nur einer Auswechselspielerin, das Spiel gegen BSV 92. Mit 15 minütiger Verzögerung startete das Abendspiel gleich mit einer unvorbereiteten Torattacke der Gegner.

Wir fanden dennoch gut ins Spiel und gaben dem derzeitigen Stadtligisten Ersten keine Chance davon zu ziehen. Eine Schrecksekunde gab es, als unsere Jacki zu  Boden ging. Diese Lücke musste sogar zunächst von unserer Trainerin Basti ergänzt werden. Zur Halbzeit stand es nach diversen Pfostenwürfen auf beiden Seiten 9:7.