1.Männer

Trainer
Torsten Nischwitz

Trainingszeiten - 1.Männer
Di: 20.00 - 22.00 Archenhold-Gymnasium
Do: 20.00 - 22.00 Archenhold-Gymnasium

SG Ajax / Altglienicke vs. Tus Hellersdorf II 11 33:25 (16:15)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Am 05.12.2017 empfingen wir zu ungewohnter Zeit unseren Gegner die TuS Hellersdorf II. In den vergangenen Jahren hatten wir eher Bekanntschaft mit der ersten Vertretung machen dürfen. Nun also die zweite Mannschaft, auf Grund der Tabellenkonstellation gingen wir als klarer Favorit in die Partie. Trainer Torsten Nischwitz warnte uns eindringlich vor dem Spiel, den Kontrahenten nicht zu unterschätzen. Doch wie schon in den letzten Begegnungen verschliefen wir den Start völlig. Ein gut aufgelegter Leon Grätz tanzte ein ums andere Mal die Abwehr aus und netzte dann auch kaltschnäuzig ein.

Nach 5 Minuten stand es nun 2:5 aus unserer Sicht und wir merkten, dass wir einfach mehr Kampfgeist investieren mussten um den Gegner Paroli zu bieten. Wir steigerten uns langsam, gerade im Angriff wussten wir von vielen Positionen zu überzeugen, leider kann man dies von unserer Abwehr nicht behaupten. Den berühmten Schritt mehr ließen wir vermissen und so entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe bis zum Halbzeitstand 16:15 für die SG.

Mit der Leistung in der ersten Halbzeit konnten wir einfach nicht zufrieden sein. Aber mit der Erfahrung der letzten Spiele waren wir sicher, dieses Spiel noch in die richtigen Bahnen lenken zu können.

Coach Nischwitz stellte die Startformation um und brachte den „Steelhammer“ Steve Broszeit, der seinen Namen von Anfang an alle Ehre machte. Mit einem eigenen Treffer nach 39 Sekunden und einem feinen Anspiel zum ebenfalls eingewechselten Kreisläufer Nils Ludewig führte er sich perfekt in die Mannschaft ein. Die Gäste gaben aber nicht klein bei und trafen weiter nach Belieben. Doch allmählich festigte sich unsere Abwehr und wir konnten schnelle einfache Tore erzielen. Sicherlich lag es auch daran, dass beim Gegner so langsam aber sicher die Kräfte schwanden. Nach 45 min Spielzeit führten wir mit 27:20 und die Partie war entschieden. Es wurde Zeit für die jungen Wilden: Marc Pruss und Jeremy Lück kamen auf die Platte und zeigten, das sie zu Recht bei der ersten Männermannschaft spielen. Am Ende setzten wir uns souverän aber keinesfalls überzeugend mit 33:25 durch. Ein Dank gilt den zahlreich erschienenen Zuschauern beider Mannschaften, die zu einem stimmungsvollen Handballspiel beitrugen!

Am Samstag, den 16.12.2017, kommt es zum absoluten Topspiel der Landesliga. Wir empfangen die dritte Vertretung der SG OSF.  Strömt alle in die Halle und lasst uns gemeinsam den ersten Tabellenplatz festigen.

In diesem Sinne : Haut se Weg !

Steffen Kupetz