1.Männer

Trainer
Torsten Nischwitz

Trainingszeiten - 1.Männer
Di: 20.00 - 22.00 Archenhold-Gymnasium
Do: 20.00 - 22.00 Archenhold-Gymnasium

Spielbericht SG Ajax Altglienicke – Vfl Tegel II 35:30 (23:16)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Die Serien müssen reißen!


Das war die Überschrift bei der Begegnung zwischen der SG Ajax Altglienicke und der zweiten Vertretung des Vfl Tegel.
Die SG Ajax Altglienicke musste sich im Pokalviertelfinale mit einer 24:27 Heimniederlage gegen den Ostseespreeligist der SG OSF Berlin begnügen. Daraufhin folgte ein geschlossener Totalausfall der Mannschaft mit einer 22:29 Auswärtsniederlage beim Ligakonkurrenten der Handballfreunde Pankow. Da war die Serie! Die erste Negativserie der Saison! Zwei Spiele in Folge verloren! Eine Tendenz, die niemanden im Bereich der SG Ajax Altglienicke gefallen dürfte und die es schnellstmöglich zu stoppen galt!
Und die zweite Vertretung des Vfl Tegel?!? Mit sechs Siegen in Folge konnte man sich von Woche zu Woche an der Tabellenspitze festsetzen und damit einen klaren Aufwärtstrend verbuchen.

Allerdings standen die Vorzeichen vor diesem Spiel ein wenig schlechter für die Männer aus Tegel. Mit einem stark dezimierten Kader von Feldspielern wurde die Reise in den Südosten von Berlin angetreten.
Das Schiedsrichtergespann Streitberger / Eisenschneider setze den ersten Pfiff in der Partie und keine 57 Sekunden später konnte sich Maik Hentschel über Rechtsaußen in die Torschütztenliste eintragen. 1:0! Jetzt nachsetzen und die Führung weiter ausbauen! Dieses Vorhaben konnte jedoch nicht umgesetzt werden und der Vfl Tegel konnte das Spiel bis zur 8. Minute ausgeglichen gestalten.
Danach zündete die SG Ajax einen kleinen Torlauf. Der Rückraum des SG Ajax verstand es in dieser Phase die Abwehrreihe der Tegeler in Bewegung zu bringen und somit die Schwächen im Bereich der Verschiebung des Defensivverbandes aufzuzeigen. Somit konnten die Köpenicker ihren linken Außenspieler Clemens Orlishausen in Szene setzen, welcher innerhalb von 100 Sekunden dreimal einnetzte.
Erste Auszeit der Gäste nach 13:40 Min und 13:7 nach Toren für die SG Ajax!
Die Auszeit brachte jedoch den SG-Motor nicht ins Stottern. Die Gäste konnten ihre Probleme in der Defensivarbeit nicht abstellen und Clemens Orlishausen bedankte sich mit drei weiteren Toren über die linke Außenbahn.
Der Vfl Tegel gab sich seinem Schicksal aber nicht machtlos hin und konnte durch einen 2:0 Torlauf den Abstand verkürzen. Die Folge war eine Auszeit für die Heimmannschaft! 17:12!
Nach der 1-minütigen-Pause setzte der SG-Motor fort. Paul Zetzsche übernahm die linke Außenseite der Köpenicker und setzte dort fort, wo Clemens Orlishausen aufgehört hatte. Und wie! Fünf Einträge in der Torschützenliste in den letzten zehn Minuten der ersten Halbzeit! Mehr gibt es an dieser Stelle nicht zu sagen! 
Mit einer 7-Tore-Führung und einem Spielstand von 23:16 ging es die Kabine.
In der Halbzeitansprache betonte Trainer Torsten Nischwitz die Wichtigkeit des Hochhaltens der Konzentration und des unbedingten Siegeswillens.
Jedoch ist der Verlauf der zweiten Halbzeit schnell niedergeschrieben. Die Männer aus Köpenick verwalteten ihren Vorsprung über die Zeit und der Vfl Tegel spielte mit. Somit entstand beim Zuschauer das Bild eines vermeintlichen Freundschaftsspieles zwischen beiden Mannschaften mit einem Endergebnis von 35:30 für die SG Ajax Altglienicke.
Was bleibt an dieser Stelle zu sagen!?! Jeder Serie reißt irgendwann! Und an diesem Tag immerhin gleich zwei!
Jetzt bleiben noch vier Saisonspiele. Der Anspruch muss 8:0 Punkte für die SG Ajax sein damit das Saisonziel des Platzes an der Sonne zu realisieren ist! Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Michael Lindemann