1.Männer

Trainer
Torsten Nischwitz

Trainingszeiten - 1.Männer
Di: 20.00 - 22.00 Archenhold-Gymnasium
Do: 20.00 - 22.00 Archenhold-Gymnasium

TSV Rudow vs. SG Ajax / Altglienicke 31:26 (13:12)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Nächster Spieltag, nächster Versuch zwei Punkte zu erzielen! 

Am Samstag um 15:00 Uhr empfing der TSV Rudow in der Neuhofer Straße zum 13. Spieltag und damit zur kürzesten Auswärtsfahrt der SG Ajax Altglienicke. 

Der TSV Rudow um Trainer Tilo Rautenberg musste einen Heimsieg einfahren um in der Spitzengruppe nicht den Anschluss zu verlieren. Darüber hinaus galt es wohl noch eine kleine Wiedergutmachung zu ermöglichen. Immerhin ließ man im Hinspiel einen wichtigen Punkt in fremder Halle liegen. 

Die SG Ajax Altglienicke um Trainier Torsten Nischwitz wollte unabhängig vom aktuellen Tabellenstand den Kampf in diesem Spiel annehmen und zwei Punkte aus der Halle entführen. Dabei galt es vor allem aus einem sicheren Deckungsverband die Rückraumreihe nicht ins Spiel kommen zu lassen und die Pässe an den Kreis zu verhindern. Sowie im Angriffsspiel die vorhandenen Kombinationen konzentriert auszuspielen um zu Torerfolge zu kommen. 

SG Ajax/ Altglienicke – BTV 1850 23:26 (8:12)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Am Samstag um 16:00 Uhr wurde der BTV 1850 zum letzten Saisonspiel der Hinrunde und zum ersten Spiel des Kalenderjahres 2017 eingeladen. Beide Mannschaften brauchten die nötigen Punkte. Die SG Ajax / Altglienicke um die rote Laterne abgeben zu können und der BTV 1850 um den Anschluss an das Mittelfeld nicht zu verlieren. 

Dementsprechend sollten die zwei Punkte in der Heimhalle der Arche verbleiben. Trainer Torsten Nischwitz, Betreuer Raik Lehmann und die Mannschaft waren bereit für den Kampf um den ersten Heimsieg im Jahr 2017. 

Charlottenburger HC – SG Ajax / Altglienicke 27:22 (16:10)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Am vergangenen Freitag empfing uns der CHC zum letzten Saisonspiel vor der Weihnachtszeit.

Wir wollten und mussten, um den Anschluss in der Tabelle nicht zu verlieren, das Spiel unbedingt positiv für uns gestalten.   

In der Anfangsphase konnten wir aufgrund eines gut aufgelegten Jörg Richter im Tor und einer konzentrierten Angriffsleitung nach 7 Minuten Spielzeit bereits ein 2:4 für uns verzeichnen. Leider fehlte es in der Folgezeit in der Abwehr an Aggressivität und Zuordnung, so dass die Gegner zu leichten Toren aus dem Rückraum gelangten und sich erstmals beim Spielstand von 8:4 (13.Min) entscheidend absetzen konnten. Erst zum Ende der ersten Halbzeit gelang es uns wieder, mehr Zugriff auf das Spielgeschehen zu bekommen. So gelangen dem Gastgeber ab der 22. Minuten lediglich zwei Tore bis zum Halbzeitpfiff.

SG Ajax Altglienicke – PSV 27:30 (13:12)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Sonntag, 19:00 Uhr. Die Vorbereitungen zum Tatort im ersten deutschen Fernsehen laufen in den meisten Wohnzimmern an. Ganz im Gegenteil bei der 1. Männermannschaft der SG Ajax Altglienicke. Zu einer ungewohnten Anwurfzeit wurden die Mannen des PSV Berlin empfangen. 

Ein Blick auf die Tabelle sollte verraten, dass beide Mannschaften zwei wichtige Punkte brauchten. Die SG Ajax um einen Schritt aus dem Tabellenkeller zu machen und der PSV um an der Spitzengruppe Anschluss zu halten. 

Die taktische Marschroute gab Trainer Torsten Nischwitz vor: „Über eine stabile Abwehr und über ein diszipliniertes Ausspielen der Kombinationen im Angriff“ sollte der zweite HeimHeimsieg in dieser Saison eingefahren werden. 

SG Ajax/ Altglienicke – VfV Spandau 18:22 (9:7)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Abschlussschwäche kostet Punkte – erneut!!

Wer sich vor dem Spiel gegen Spandau, einen Anwärter auf den Spitzenplatz der Verbandsliga Berlin, etwas ausmalte, wusste vielleicht, dass die bisher im Schnitt geworfenen 21 Tore pro Spiel nicht ausreichen würden um ihnen gefährlich zu werden. Dazu sollte die bisher durchschnittliche Abwehr (24,6 Gegentore pro Spiel) auch aufmerksam zu Werke gehen um das Spiel bis zuletzt offen zu halten.

HSG Neukölln vs. SG Ajax/Altglienicke 29:17 (13:9)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

UNBESCHREIBLICH….das ist das passende Wort für die derzeitige Form der Mannschaft!

Mit dem Sieg gegen Preußen im Gepäck, wollten wir den nächsten Schritt aus dem Abgrund machen und dafür fuhren wir zur HSG Neukölln.

Leider lief es nicht wie gewollt für uns und wir waren bemüht uns den Neuköllnern entgegenzusetzen. Unsere körperliche Überlegenheit konnten wir in keiner Phase des Spieles ausnutzen, weil die Neuköllner sich perfekt auf uns eingestellt hatten und mit doch recht simplen Methoden Tor um Tor erzielten. 

SG Ajax/ Altglienicke – BFC Preußen 29:26 (12:13)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Im sechsten Spiel der Verbandsligasaison 2016/2017 empfingen wir den Absteiger aus der Ostsee-Spree-Liga, den BFC Preußen Berlin.

Die Truppe von Trainerin Nicole Klante spielt eine durchwachsene Saison. Dennoch hatten wir einen gehörigen Respekt, denn Mannschaften wie Spandau und den Polizei SV schlägt man nicht einfach im vorbei gehen.

Nachdem wir in der letzten Woche glücklich die nächste Runde im Pokal erreicht hatten, wollten wir den Schwung mitnehmen und unseren Aufwärtstrend fortsetzen. Der erste Heimsieg musste her, komme was wolle. Zusätzliche Motivation erhielten wir von unserem neuen Sponsor Volkmar Köster, der uns mit modischen Trainingsanzügen ausstatte.

Es war im Februar 2016, Trainingslager in Großkoschen…

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

 

Wir hatten mal wieder großen Spaß und konnten uns für die Rückrunde noch einmal optimal in der Seesporthalle Großkoschen vorbereiten. Volkmar Köster, Betreiber der Seesporthalle, hatte wieder alles bestens vorbereitet. So verbrachten wir ein sportlich intensives Wochenende, was dann auch ausschlaggebend für den weiteren Saisonverlauf war. 

Wir spielten eine tolle Rückrunde und ein weiteres Verbandsligajahr war gesichert.

Eines jedoch gefiel dem lieben Volkmar gar nicht….

„ Jeder hat hier was anderes an – Die Jungs müßten doch einheitlich gekleidet auftreten!!! „

Über Nacht muß Volkmar dann wohl die Lösung des Problems gefunden haben und offerierte am nächsten Tag dem Trainerstab: „ Jungs, ich statte das ganze Team mit neuen, einheitlichen Sportanzügen aus“ !

Wir und auch im Anschluß das ganze Team schauten etwas ungläubig aber die Freude war groß. Nach Worten folgten aber auch sofort Taten und fortan hatten wir die Qual der Wahl, das Richtige rauszusuchen. Da ja die lieben Handballer auch etwas wählerisch sind und der Prozeß auch über viele Urlaubsperioden ging, konnten wir dann Ende September endlich die neuen Anzüge live bestaunen.

Am 19.11.2016 um 15 Uhr war es dann soweit!!! Volkmar hatte sich zur offiziellen Übergabe seines Geschenkes angesagt. Auch konnte er endlich das erste Spiel seiner neugestylten Jungs bewundern. 

Mit einigen Worten beschrieb Volkmar noch mal die Historie der Anzüge, dass es ihm eine Herzensangelegenheit ist, da wir ja auch die ersten Berliner waren, die sich in der Seesporthalle Großkoschen zum Handball Trainingslager trafen.

Zum Schluß seiner Rede baute er noch etwas Druck auf, dass er ja, wenn er schon mal da wäre, nun auch einen Sieg sehen möchte…

…. ja wenn er das sagt, dann machen wir das halt ;-)

Lieber Volkmar, ganz lieben Dank im Namen der ganzen Mannschaft und allen Verantwortlichen der SG Ajax / Altglienicke