1.Männer

Trainer
Torsten Nischwitz

Trainingszeiten - 1.Männer
Di: 20.00 - 22.00 Archenhold-Gymnasium
Do: 20.00 - 22.00 Archenhold-Gymnasium

Pfeffersport – KSV Ajax 22:43 (5:22)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Spielbericht Pokal 1. Männer vom 13.10.2018

Nachdem wir uns in den vergangenen Wochen zweimal erfolgreich in der Liga durchsetzen konnten stand am Samstag das erste Pokalspiel dieser Saison für uns an. Mit der ersten Vertretung von Pfeffersport bekamen wir es mit einer Truppe aus der Stadtliga zu tun und gingen somit als Favoriten in die Partie. Mit insgesamt 11 Spielern auf dem Protokoll konnten wir immerhin noch auf 2 Wechselspieler mehr zurückgreifen, als Pfeffersport, denn diese standen lediglich mit 8 Feldspielern und einem Torhüter auf der Platte. Die Partie wurde nach leichter Verzögerung um 19:55 Uhr angepfiffen und das Spiel konnte beginnen. Zu Beginn der Partie wurden wir unserer Favoritenrolle gerecht und konnten direkt mit einem 11:0 Lauf starten. Unsere Abwehr stand souverän und die Bälle, die trotzdem aufs Tor gingen konnten von Jörg pariert werden und wurden direkt über die erste- und zweite Welle eingenetzt. Pfeffersport konnte sich jetzt ab und an im Angriff durchsetzen und so erzielte die Nummer 9 in der 14. Minute den ersten Treffer für die Gastgeber. Doch auch im Positionsangriff konnten wir unsere Stärken gut ausspielen und konnten entweder direkt oder per Strafwurf unsere Führung ausbauen, sodass die Pfeffersportler in der 18. Minute ihre Auszeit nehmen mussten. Für uns galt es vor allem, die Konzentration hochzuhalten und weder im Angriff noch in der Abwehr nachlässig zu werden. Dies gelang uns auch bis zur Pause und so konnten wir mit einer 17 Tore Führung in die Halbzeit gehen. Mit dem Ergebnis konnten wir sehr zufrieden sein und so fiel die Halbzeitansprache entsprechend kurz aus. Doch irgendwie hatte man das Gefühl, die Männer waren gedanklich schon beim Feierbierchen in der Kabine und so fehlte der Abwehr und dem Torhüter( ja in diesem Spielbericht komm ich auf jeden Fall nicht in die Bredouille mich selbst zu loben) die Spannung. Allerding muss man auch anmerken, dass Pfeffersport eine unglaubliche Moral in der zweiten Halbzeit bewies und jedes Tor so gefeiert wurde, als wäre es der Siegtreffer. Respekt dafür!!! Aber nun zum Spielverlauf der zweiten Halbzeit. Im Angriff konnten wir weiterhin über die erste-und zweite Welle oder über Außen unsere Tore erzielen. Doch in der Abwehr ließen wir zu viel zu und so entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Besonders die Nummer 5 der Gastgeber konnte einige Treffer aus dem Rückraum erzielen und so ging das Spiel über die Spielstände 11:27, 13:30 und 18:38 in die 52. Minute. Pfeffersport nahm eine Auszeit um nochmal etwas Luft zu schnappen und die letzten Minuten der Partie konnten beginnen. Drei Sekunden vor Abpfiff erzielte Kupi über einen Konter das letzte Tor der Partie und so stand ein 22:43 auf der Anzeigetafel. Auswärtssieg!

Fazit: In der ersten Halbzeit konnten wir klar unsere Stärken im Angriff und in der Abwehr demonstrieren. Leider gelang es uns nicht, die Konzentration in Halbzeit zwei hoch zu halten uns so ließen wir doch zu viele Tore der Gegner zu. Dennoch haben wir unsere Pflichtaufgabe erfüllt und ziehen in die nächste Runde des Pokals ein. Jetzt haben wir erstmal vier Wochen Pause, bevor es in der Liga gegen den TSV Rudow geht.
An dieser Stelle nochmal der Dank an unsere mitgereisten Fans.
In diesem Sinne
Haut’se Weg.

Euer Schmiddi