1.Männer

Trainer
Torsten Nischwitz

Trainingszeiten - 1.Männer
Di: 20.00 - 22.00 Archenhold-Gymnasium
Do: 20.00 - 22.00 Archenhold-Gymnasium

KSV Ajax – HSG Neukölln 34:24 (18:9)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Das Jahr 2018 ging sportlich für uns sehr erfolgreich zu Ende. Mit 5 Punkten aus den letzten 3 Spielen konnten wir unsere Erwartungen übertreffen und beruhigt in die Winterpause gehen.
Nachdem sich im neuen Jahr Trainer und Spieler wieder in der Ajax-Arena zum Training einfanden mussten wir für das Spiel nochmal auf die “Arche“ ausweichen. Mit der HSG Neukölln kam unserer Tabellennachbar zu uns. Im Hinspiel zeigten wir klare Schwächen im Abschluss und so mussten wir uns am Ende mit 31:24 geschlagen geben. Entsprechend groß war die Motivation in eigener Halle die nächsten zwei Punkte einzufahren. Unterstützt vom Großaufgebot unserer Cheerleader und unseren zahlreichen Fans konnte das Spiel also beginnen. Wir starteten stark in die Partie und konnten die ersten sieben Treffer der Partie erzielen. In der Abwehr standen wir sicher und wenn doch mal ein Ball in Richtung Tor kam, konnte Jörg das Gegentor durch spektakuläre Paraden doch noch verhindern. Im Angriff spielten wir unsere Stärken in der ersten- und zweiten Welle aus oder schlossen im gebundenen Spiel stark über die Außen ab. Auch die frühe Auszeit der Gäste zeigte keine Wirkung und so konnten wir uns Stück für Stück absetzen. Nach 17. Minuten stand es völlig verdient 11:1 für uns und wir mussten die erste Zwei-Minuten Strafe hinnehmen. Neukölln gelang jetzt mehr im Angriff doch wir konnten immer wieder über die schnelle Mitte einfache Tore erzielen. Der letzte Treffer der ersten Halbzeit gehörte der HSG und so ging es mit einem 18:9 für uns in die Halbzeitpause. Von unserer Abschlussschwäche aus dem Hinspiel war in Halbzeit Eins nichts zu sehen und auch defensiv agierten wir hervorragend und hatten die Neuköllner gut im Griff. Die Zeichen standen also gut für den zweiten Durchgang. Das erste Tor gehörte wieder uns und Clemens erhöhte auf 19:9. Neukölln wollte sich jedoch nicht so einfach geschlagen geben. Vor allem der eingewechselte Torhüter der HSG bereitete uns große Probleme und unsere Chancenverwertung erinnerte ein wenig an das Hinspiel. Zum Glück stand zumindest unsere Abwehr zu diesem Zeitpunkt immer noch stabil und so konnte Neukölln nur auf maximal 7 Tore herankommen. Spielstand 22:15. Nach 10 minütiger Angriffsschwäche fingen wir uns dann jedoch wieder und erhöhten unseren Vorsprung wieder auf 10 Tore. In der 52. Minute stand ein 29:19 auf der Anzeigetafel und die Partie war entschieden. Leider musste Kupi kurz vor Ende der Partie verletzungsbedingt das Feld räumen. Mit einer starken Prellung im Knie müssen wir wohl die ein oder andere Woche auf unseren Top-Scorer verzichten. Gute Besserung nochmal an dieser Stelle! Den letzten “Aufreger“ der Partie hatte dann jedoch Sportsfreund Ersel in der 59. Minute.
Es gab einen 7-Meter für uns und das Publikum wünschte sich Propper als Schützen. Gesagt getan.
Er trat an und beförderte den Ball als Poweraufsetzer in Richtung Hallendecke. Zumindest erzielte Propper den letzten Treffer der Partie und so stand am Ende ein verdienter 34:24 Heimsieg auf der Anzeigetafel.

Mit einer starken Teamleistung konnten wir heute unsere Serie fortsetzen und uns zwei weitere Punkte sichern. Besonders Jörgi im Tor und Janis waren heute extrem stark und damit ein Garant für den deutlichen Sieg. Jetzt haben wir erstmal fünf Wochen Spielpause bevor es für uns am 16.02 zum Tabellenführer nach Lichtenrade geht. Zuvor geht es noch für uns ins Trainingslager nach Großkoschen.

Zum Schluss ein riesiges Danke an unsere Fans und an die Cheerleader. Ihr habt wie immer für eine atemberaubende Kulisse gesorgt, vor der es einfach Spaß macht, Handball zu spielen.

In diesem Sinne

HAUT`SE WEG!!!