1.Männer

 

Trainer: Torsten Nischwitz

Betreuer: Raik Lehmann

Trainingszeiten:

Di: 20:00-22:00 Uhr Ajax-Arena

Do: 20:00-22:00 Uhr Ajax-Arena

KSV Ajax vs Polizei SV 25:24 (11:13)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Hallo Sportsfreunde,
an diesem Samstagabend kam es zum letzten Spiel der Hinrunde gegen Polizei SV. Bis dato hatten wir eine durchaus gute Punkteausbeute und konnten mit einem Sieg auf den 3. Platz rutschen.

Die Rahmenbedingungen waren nahezu perfekt. Die Halle war prall gefüllt und zudem waren auch noch die grandiosen Cheerleader „Sharks“ wiedermal zu Besuch. Dazu legte der DJ noch einen satten Sound auf die Platte. Das sorgte für eine tolle, sowie lautstarke Atmosphäre in der Halle. Lediglich einige verletzte und ein verhinderter Spieler waren zu beklagen. Gute Besserung hier nochmal an Robert, Jan, Propper und Julian.

Achso, die Weihnachtsfeier im Anschluss war komplett vorbereitet … also was sollte da schon schief gehen?

In der ersten Halbzeit war unsere Leistung eher durchwachsen. Es gab einige gute und einige weniger gute Situationen. Trotz des Heimvorteils konnten wir nicht wirklich frei aufspielen, sondern waren im Abschluss nicht konsequent genug. Das zeigte sich leider auch teilweise in der Abwehr. Symptomatisch dafür war die letzte Szene der ersten Halbzeit, als der Gegner frei von 10 Metern einnetzen durfte. Was man so als Spieler mit dem Ball in der Hand und das wenige Sekunden vor Schluss machen kann, hat uns anscheinend etwas überrascht. Dementsprechend gingen auch einige Spieler mit hängenden Köpfen in die Kabine, obwohl beim Halbzeitstand von 11:13 ja noch nix verloren war. Schmiddi konnte durch eine starke Torwartleistung einen höheren Rückstand verhindern.

Dass es ein enges Spiel werden wird, war uns natürlich bewusst. Spätestens jetzt hatten wir es nochmal vor Augen!

Die Halbzeitansprache war entsprechend ‚knackig‘, um die Motivation wieder zu bündeln und die Fokussierung auf unsere Stärken neu zu setzen. Zumindest am Spielverlauf in der 2. Halbzeit änderte das aber leider nichts. Man lief immer einem knappen Rückstand hinterher und konnte nie in Führung gehen. Am Tore werfen beteiligten sich jetzt aber auch Janis und Clemens, die in der ersten Halbzeit noch keine Akzente setzen konnten. Paula war weiterhin gut unterwegs und das offensiv genauso wie defensiv. Schön zu sehen war, dass Kupi auch wieder nach seiner langen Verletzungspause zu einem wichtigen Faktor wird.

Das Spiel beginnt ab der 50 Minute, ist einer von vielen Sätzen, die unsere Trainer Pitti Woche für Woche, Training für Training, Spiel für Spiel und Tag für Tag auf seinem Zettel zu stehen hat. Wir fragen uns immer warum …? Hier eine kurze Zusammenfassung, warum das ‚eventuell‘ sein könnte:

Bis dato gelang uns nur einmal die Führung ( 9:8 / 20. Min.).
• 51 Min. Siebenmetertor Kupi ( Anschlusstreffer )
• 53 Min. Ausgleich durch Clemens ( 22:22 )

>> jetzt waren wir heiß gelaufen >> jedes Tor beantworteten wir sofort mit dem Ausgleich

• 58 Min. Ausgleich
• 22 Sekunden vor Schluss konnte dann Janis nur noch per Foul gestoppt werden
• anschließender Siebenmeter Kupi Tor ( 5 von 5 stark)

>> wenige Sekunden bis zum Schlusspfiff
>> SIEG 25:24 !!!

Vielen Dank an alle die uns in dieser erfolgreichen Hinrunde unterstützt haben. Wir wollen so weitermachen! Nächstes Wochenende geht es dann gleich weiter im direkten Duell und dem Auftakt in die Rückrunde beim TSV Rudow. Hier werden wir alles daran setzen, auch den Jahresabschluss 2019 erfolgreich zu gestalten.

Schlusswort wie immer mit unserem Motto „HAUT‘SE WEG !!! “
Gruß Julien