ü40 Männer

Trainer
Bernd Komol

Trainingszeiten - Ü40
Do: 20.00 - 22.00 Sporthalle Köpenzeile

KSV AJAX Köpenick I – KSV Ajax Köpenick II 37:18 (16:10)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Alte Herren ü40

Pflichtaufgabe im vereinsinternen Duell erfolgreich gemeistert!

Nach der Niederlage am letzten Spieltag hieß es heute nun die Pflichtaufgabe im vereinsinternen Duell gegen unsere „Zwote“ seriös anzugehen, um das Punktekonto weiter aufzustocken. Doch solche Spiele laufen selten hochklassig oder gar rasant ab, denn dafür kennen sich beide Mannschaften viel zu gut und unsere klare Favoritenrolle in dieser Partie führte bei dem einen oder anderen vielleicht auch dazu, das Spiel im Kopf schon gewonnen zu haben, bevor es überhaupt angepfiffen wurde. Denn anders lassen sich die zähen, wenig hochklassigen und von vielen Fehlern geprägten ersten dreißig Minuten kaum erklären.

Dabei ging es doch eigentlich ganz gut los. Unsere Abwehr bekam schnell Zugriff und konnte die gefährliche Achse um Fritz und Reyk recht gut aus dem Spiel nehmen. Die daraus resultierenden einfachen Ballgewinne ermöglichten uns so bis zur 15.Minute eine 8:2 Führung. Doch das sollte es auch erst einmal gewesen sein, denn anstatt weiterhin fokussiert und diszipliniert unser Spiel zu machen, versuchten wir insbesondere im Angriff besondere Dinge zu kreieren, die unvorbereitet und überhastet vorgetragen wurden. Da sich daraufhin aufgrund der immer größer werdenden eigenen Unzufriedenheit auch in der Abwehr immer mehr Lücken auftaten, hatten wir spätestens beim 9:7 (21.) die Spielkontrolle fast vollständig verloren. Hinzu kam ein absolut fahrlässiger Umgang mit unseren Großchancen, welche wir in dieser Phase des Spiels leider auch nicht verwerten konnten. Glücklicherweise wurde es auch Dank einer guten Torhüterleistung zum Ende der ersten Hälfte wieder etwas besser und mit dem 16:10 zur Halbzeit war zumindest das Ergebnis einigermaßen annehmbar.
In der Kabine blieben wir trotz des mäßigen Auftrittes bisher jedoch besonnen und wollten es in Hälfte zwei einfach besser machen, um so auch unseren eigenen Zielen und Ansprüchen gerecht zu werden. Und das taten wir dann auch. Mit einer deutlich verbesserten Körpersprache und Aggressivität sowie einer deutlichen Steigerung der Wurfeffektivität legten wir bis zur 40. Minute einen 7:0- Lauf hin und erhöhten auf 23:10. Damit war das Spiel endgültig entschieden und die dadurch gewonnene Sicherheit trug mit dazu bei, dass wir bis zum Ende keinen spielerischen Einbruch mehr erfahren mussten. Unser Vorsprung wurde nun kontinuierlich größer und alle beteiligten Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen, 30:13, 35:15 (55.). Am Ende stand dann ein auch in dieser Höhe verdienter Erfolg, bei dem wir zwar nicht durchgängig glänzen konnten, aber insbesondere in Hälfte zwei dann doch zu überzeugen wussten. Unserer zweiten Mannschaft wünschen wir für den weiteren Verlauf der Saison maximale Erfolge verbunden mit der Gewissheit, dass dieses Team auch noch für andere Gegner unbequem zu bespielen sein wird.
Tor: Wiessi, Siggusch
Feld: André 1, Björn 8, Kai 5, Acki 2, Henri 4, Hoppi 7, Honza 1, Steve 3, Schoko 6

Köhn & Koschel Berlin Adlershof