männliche A-Jugend

Trainer
Axel Hank und Thomas Schröder

Trainingszeiten - mA
Di: 18.00 - 20.00 Archenhold-Gymnasium
Do: 18:30 - 20.00 Archenhold-Gymnasium

Pfeffersport vs Ajax 27:28 (11:17)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in mA-Jugend

Nach einer starken Leistung beim Börde Cup in Magdeburg konnte die männliche A Jugend ihr erstes Saisonspiel knapp für sich entscheiden. (28:27)

Das Spiel verlief die ersten Minuten holprig, unsere Mannschaft hatte noch nicht ins Spiel gefunden, jedoch konnte unser Torhüter Paul, das Team durch starke Paraden motivieren. Die Mannschaft konnte sich bis zur zehnten Spielminute einen Vorsprung von fünf Toren erarbeiten. Unsere Abwehr wurde stärker auch durch starke Ansagen von Paul im Tor. Für die kommende Zeit der ersten Halbzeit verlief das Spiel ruhig weiter. Der Gegner aus Berlin Mitte konnte den Vorsprung von fünf Toren nicht verringern und so ging Ajax mit 17:11 in die Kabine.

Durch motivierende Worte von Co Trainer Thomas und Tim K. wurde das Team auf die 2.Halbzeit eingeschworen, nicht locker zu lassen.
Zum Anfang der zweiten Halbzeit fing unsere Mannschaft an zu schwächeln. Die Jungs von Pfeffersport starteten stark in die zweite Hälfte, womit unsere Jungs vorerst schwer zurecht kamen. Pfeffersport reduzierte auf drei Tore Vorsprung worauf Co Thomas von seiner Timeout Karte Gebrauch machte und die Mannschaft zu sich rief, kurze Differenzen wurden geklärt und danach konnte auch Paul die Mannschaft durch weiterer starke Paraden zurück ins Spiel bringen. Im weiteren Verlauf konnte der Torhüter von Pfeffersport viele Bälle verhindern und machte somit das Spiel zum Nervenkitzel für Zuschauer wie Trainer beider Mannschaften.

Unsere Jungs von Ajax spielten durch kuriose Entscheidungen der Unparteiischen, einige Zeit in Unterzahl, trotzdem konnte der Vorsprung, bis zur 39. Minute gehalten werden. In dieser Minute bekam unser Mittelmann Tim Köpp durch die 3. 2-Minuten-Strafe die rote Karte. Die jungen Wilden reagierten geschockt und folgende Entscheidungen der Schiedsrichter wurden konstant kritisiert, was aber nicht der richtige Weg war und daher konzentrierten wir uns wieder auf das Spiel !!!
Auch der zweite Torhüter, Niklas, auf unserer Seite konnte sein Können beweisen und parierte zwei Strafwürfe. Das Spiel spitzte sich dennoch weiterhin zu. In den letzten 10. Spielminuten kam Pfeffersport immer wieder auf ein Tor ran. Durch Fehlwürfe von uns im Angriff konnten wir uns nicht absetzen. Genau zu dieser schwachen Phase flog der zweite Spieler von Ajax vom Spielfeld (Philipp), was Co Thomas in Spielernot brachte. Kostja oder Leon mussten jeweils notgedrungen die Position des Kreises übernehmen. Das Tor von Leon verschaffte der Mannschaft in der 59. Spielminute einen Vorsprung von zwei Toren (28:26) .

Nach einer spannenden letzten Minute, noch einem Gegentor und purem Nervenkitzel ertönte der Schlusspfiff zum 28:27.

Großen Dank an das Trainerteam Thomas, Tim K. und Schmiddi. Danke auch an die Fans die Vorort für tolle Stimmung sorgten und dem Team zu Sieg verhalfen.

Euer Jacob

Haut'se weg!!!

Köhn & Koschel Berlin Adlershof