männliche C-Jugend

 

Trainer: Elias Hamann und Paul Schröder

Trainingszeiten:

Di: 17:00-18:30 Ajax-Arena

Do: 17:00-18:30 Ajax-Arena

KSV Ajax vs. SG Rotation PB 34:23 (17:9)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in mC-Jugend

Überpünktlich vor unserem ersten Heimspiel der Rückrunde trafen erste Spieler und Trainer in der Halle ein. In der Halle waren Liron, Marcos, Bennet, Paul, Schmiddi und Raik bereits mit diversen Kampfgerichten beschäftigt und freuten sich nach 3 Stunden schon auf unser spannendes Spiel gegen den Tabellendritten. Auch der Rest der Mannschaft traf rechtzeitig vor 12 Uhr in der Kabine 1 ein. Laut Strafenkatalog auch alle mit kompletter Spielkleidung (Trikot mit Hose, Socken, Trainingsjacken, Erwärmungsshirts… ), doch heute: 1x Trainingsjacke und 1x Erwärmungsshirt vergessen! ( aus Datenschutzgründen können wir hier die Namen der Protagonisten nicht nennen, nennen wir sie also Spieler X ( Nr. 2 ) und Spieler Y ( Nr. 3 ) )

Nach dem alle Probleme gelöst wurden ging es in die Erwärmung, die leider etwas kürzer ausfiel, da die D-Jugend ebenfalls noch gegen Rotation spielte… Nach vollendeter Erwärmung ging es in die Kabine zurück zur Mannschaftsbesprechung. Dort wurde noch mal auf das Wichtigste hingewiesen: das Einlaufen der Außen zu unterbinden und abzuwehren und die einfachen Doppelpässe, um die offensive 3:3 von Rotation zu überwinden. Pünktlich mit dem Verstummen der Hallenmusik und dem Pfiff ( man wurde auf dem Hallenflur schon ungeduldig ) ging es wieder in die Halle…

Pfiff! Und die blau und schwarz gekleideten Spieler rannten übers Feld. Nach gewonnener Seitenwahl hatten wir mal wieder den Ball…, den wir im ersten Angriff leider sauber neben dem Tor platzierten. Doch nach 6 gespielten Minuten gingen wir mit 3:2 Toren in Führung. Die Außen von Rotation, die unsere Außen im Hinspiel oft umlaufen haben, warfen in dieser Halbzeit sehr wenig Tore. Und Yugeen…steht in der Abwehr wie ein Fels und hält ein ums andere Mal seinen Gegenspieler, der dadurch kaum zum Wurf kommt. Und Henrik…macht das gleiche auf der anderen Seite! Bärenstark!!!
Jedoch hätten wir uns nach 12 Minuten nicht absetzen können, wenn Til nicht einen Ball nach dem anderen gehalten hätte, gegen Ende der Halbzeit auch noch einen 7-Meter. Auch im Angriff spielten wir viele Doppelpässe und unsere Außen, ganz besonders Basti, trafen und trafen… Lediglich leichte Abschlussprobleme konnte man den Köpenicker Jungs am Ende der 1. Halbzeit attestieren.

Nachdem Dr. Kuss und Dr. Schmiddi in der Kabine die Zieltropfen verabreichten und Schwester Raiki den Spielstand noch einmal auf 0:0 korrigierte, ging es in die zweite Halbzeit. Die war zwar besser als die Erste aber immer noch ein bisschen träge. Unsere Abschlüsse wurden aber immer besser und wir trafen ziemlich konstant. Til hielt einen Konterwurf und danach stand die ganze Bank und viele Zuschauer, die zahlreich erschienen waren. Und dann, irgendwann in der zweiten Halbzeit, wollte Yugeen doch auch so gerne mal ein Tor von rechtsaussen werfen…und tatsächlich schaffte er es. Fast von der Grundlinie abspringend semmelte er den Ball in die Maschen. Unsere Abwehr war viel besser als im Hinspiel und so kam es auch zum 30. Tor für uns. Dieses Ergebnis erreichten wir auch durch unsere extrem niedrige Fehlerquote und so stand nach der zweiten Halbzeit ein 34:23 auf der Anzeigetafel unserer Ajax-Arena.

Nach dem Spiel gab es in der Kabine zwar keinen Kuchen aber beim nächsten Spiel wegen 2x vergessener Spielkleidung ( X und Y ) um so mehr. Trotzdem freuten wir uns über den Sieg gegen SG Rotation PB und genossen es, ganz gegen unsere Art, auch ohne Kuchen!
Nächste Woche geht es dann schon am Sonntagmorgen um 9:30 Uhr ( Treff 8:30, Yugeen kann es kaum erwarten  ) in Tegel weiter…

IGISHA!!!!!!!!
Euer Schnatti :-)