Das Herz der Ajax-Torwartlegende Kurt Schreiber schlägt nicht mehr

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Neuigkeiten

Kurt Schreiber seit 1952 Mitglied von Ajax ist nach kurzer schweren Krankheit am 20. August 2019 im Alter von 84
Jahren verstorben.
Er war in den 50ziger und 60ziger Jahren einer der besten, wenn nicht sogar der beste Großfeld-Torwart Berlins.

Legendär war für Ajax und für ihn der 4. Juli 1959, es stand ein wichtiges Punktspiel im Großfeld in Berlins höchster Spielklasse gegen die VSG Altglienicke an und die Hochzeit mit seiner Doris. Ajax wollte das Spiel verlegen aber Altglienicke war dagegen, sie rechneten sich größere Siegchancen aus, wenn Kurt Schreiber nicht im Tor stand. Ajax musste ran und gewann 14:5 aber natürlich mit Kurt, der sich 2 Stunden von seiner Hochzeitsfeier davonstahl und an diesem Tag kein Feldtor zuließ. Die 5 Gegentore waren nur Strafwürfe damals noch vom vom 13 m Punkt!!!!

Ich durfte ihn 1964 als 17jähriger erstmals persönlich in einem Punktspiel erleben, als er quer in der Luft liegend den Ball haltend mich lauthals anschnauzte, warum ich den Gegner laufen ließ... 1976 wurde er als Spieler in der Halle mit der Ü 32 Berliner Meister im Endspiel gegen die mit ehemaligen National- und Oberliga- Spielern gespickte Mannschaft von Dynamo Berlin.

Im Großfeldtor stand er noch bis in den ersten Jahren dieses Jahrtausend bei Ajax-Turnieren und bei Turnieren in Ruhlsdorf, Schenkenhorst und bei den Grenzlandturnieren im Raum Helmstedt.

Die Alten von Ajax, bestimmt
auch die alten Gassäcke und manch einer der ehemaligen Gegner werden dich nicht vergessen.

machs jut Kutte

Martin Ahl