Willkommen beim KSV AJAX

Handball in Köpenick

Der KSV AJAX e.V. unterstützt aktiv den Kinderschutz!

mehr Infos...

Pinkladies vs TSV Tempelhof-Mariendorf 29:12 (15:8 )

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in wC-Jugend

Die erste Überraschung gab es schon vor dem Spiel. Wir hatten mal wieder seit längerem Auswechselspieler. Beflügelt von diesem Luxus starteten wir ins Spiel. Der erste Angriff gehörte zwar dem TSV aber das erste Tor ging auf unser Konto. Damit war der Torreigen eröffnet. In den ersten 4 Minuten hätte man noch von einem offenen Schlagabtausch ausgehen können. Aber dann spielten die Pinkies sich in einen Rausch. Eine sattelfeste Abwehr, gepaart mit einer tollen Torhüterleistung, lieferte die Grundlage. Dazu wurde im Angriff schnell und präzise gespielt. Dazu eine hohe Laufbereitschaft mit und ohne Ball. Außerdem hatten wir auch noch eine torhungrige Frieda in unseren Reihen. 13 Tore sollten als Beweis dafür reichen. Ab der zweiten Halbzeit machten sich die Auswechselspieler bemerkbar, da jeder Spieler mal eine Pause erhielt. Die Mädels konnten so das Tempo über die volle Spielzeit hochhalten. Jetzt darf sich erstmal über den verdienten Sieg gefreut werden aber ab Donnerstag muss der Fokus wieder auf das nächste Spiel gelegt werden. Da geht es zu Hause im Pokal gegen die SG Hermsdorf/Waidmannslust.

Tor: Helene (4 gehaltene Siebenmeter und etliche Glanzparaden )
Feld: Rike (1), Xenia (2), Frieda (13), Anna, Laura (6), Luzie, Mathilde (2), Lilly, Amy (5)

Björn Perzel

KSV AJAX Köpenick – SG FES 46:15 (22:7)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Alte Herren ü40

Alte Herren der Ü40 I mit „Budenzauber“ in der Arche!

4 Spiele, 4 Siege, Tabellenführung und schon jetzt eine Tordifferenz von +64! Läuft bei uns könnte man meinen. Ja das tut es aktuell tatsächlich, denn wir konnten uns spielerisch von Partie zu Partie immer ein wenig steigern. Allerdings sollten wir hier unbedingt auch sachlich anmerken, dass wir in den ersten vier Spielen durch unsere Gegner vor noch überhaupt keine großen Schwierigkeiten gestellt wurden.

Viel vorgenommen hatten sich sicherlich auch die Mannen der SG FES. Das die Trauben, sprich Punkte, in der Arche allerdings sehr hoch hängen und wir nicht gewillt waren, daran den kleinsten Zweifel beim Gegner aufkommen zu lassen, zeigte sich direkt in der Anfangsphase der Partie, in die wir mit einem 5:0- Lauf richtig gut hineinkamen. Daran sollte sich auch bis zum Pausenpfiff überhaupt nichts ändern. Durch eine fokussierte und aggressive Abwehrarbeit konnten wir das Angriffsspiel der Gäste phasenweise komplett unterbinden und daraus resultierende einfache Ballgewinne direkt über die erste und zweite Welle verwerten. Somit wuchs der Vorsprung kontinuierlich (10:2, 17:4, 20:6) und bereits zur Pause war klar, wer hier heute das Parkett als Sieger verlassen würde, 22:7 (30.)

KSV AJAX II – SSG Humboldt 33:28 ( 17:16 )

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 2.Männer

Heimspieltag in der Arche. Nachdem schon der Samstag vor zwei Wochen ausschließlich mit Siegen des KSV endete, wollten wir diesen Spieltag ähnlich gestalten. Die zweitattraktivste Mannschaft des Vereins (der werte Meesta wird seinen Fehler diesbezüglich eines Tages einsehen, da bin ich mir sicher), die Ü40, hatte mit einem 46:15-Erfolg über FES die Messlatte recht hoch gelegt, hatte daraufhin verlängerten Ausgang erhalten und vergnügte sich mit Hopfenkaltschale auf der Tribüne. Die A-Jugend gewann ihr Spiel ebenfalls und am Ende trotz einiger Aufregung recht klar gegen Z88 mit 33:28. Die Bühne war also bereitet für einen krönenden Abschluss!
Die SSG-Humboldt hatte drei ihrer vier Spiele der noch jungen Saison gewonnen und gegen Kreuzberg mit nur einem Tor (20:19) verloren. Es war also klar, dass da ein ernstzunehmender Gegner in der Arche zu Gast sein würde, der zudem den torgefährlichsten Spieler der Liga in seinen Reihen besaß. Eines gleich vorneweg: diesen Spieler sollten auch wir heute kaum in den Griff bekommen.

PSV – KSV Ajax 24:31 (11:14)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Nachdem wir letzte Woche die ersten zwei Punkte im Heimspiel gegen BSV einfahren konnten, waren wir entsprechend motiviert, den positiven Trend der letzten Spiele fortzusetzen. Obwohl wir auf unsere beiden Mittelmänner Steve und Timmi, sowie Paule auf außen verzichten mussten, konnten wir durch die Unterstützung der Zweiten auf eine volle Bank zurückgreifen. Danke schon mal dafür an Oli und Konny!
Das Spiel wurde pünktlich um 17 Uhr vom Schiedsrichtergespann Jänicke/Wilms angepfiffen. Den ersten Angriff von PSV konnten wir direkt über eine starke Deckungsarbeit vereiteln und so hatten wir im Angriff Zeit, uns erstmal an den für uns ungewohnten Kleberball zu gewöhnen. Doch so richtig wollte der Ball nicht so wie die Spieler und so kamen die Pässe zu ungenau und Abschlüsse konnten nicht platziert genug aufs Tor der Gastgeber gebracht werden. PSV hingegen schien zumindest etwas besser mit dem Ball zurechtzukommen und konnte in der 5. Minute durch einen 7-Meter mit 2:0 in Führung gehen. Wir bekamen Ball und Gegner nun zunehmend besser in Griff und konnten auch im Angriff erste Akzente setzen und so stand eine Minute später wieder ein Unentschieden auf der Anzeigetafel. Ab jetzt entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit zunehmender Härte und so durften sich auf beiden Seiten die ersten Spieler eine zweiminütige Auszeit nehmen. Doch auch in Unterzahl schenkten sich beide Teams nichts und so stand es nach knapp 11 Minuten Spielzeit 5:5. Erst jetzt gelang es uns, aus einer starken Abwehr heraus, über die erste und zweite Welle einfache Tore zu erzielen. Nach 16 Minuten konnten wir erstmals mit drei Toren in Führung gehen und gaben den Vorsprung auch bis zur Halbzeit nicht wieder her. Besonders Janis glänzte zu diesem Zeitpunkt durch starke 1:1 Aktionen oder platzierten Würfe aus dem Rückraum. In der Halbzeitansprache machte uns Pitti nochmal klar, dass wir grade im Angriff noch zu viele kleine Fehler machten und somit den Gegner immer wieder zu einfachen Toren einluden. Besonders die Pässe an den Kreis kamen meist zu ungenau und führten zu einfachen Ballverlusten. Mit der Abwehrleistung konnte man in Halbzeit eins sehr zufrieden sein und so waren wir motiviert hier die nächsten zwei Punkte mit nach Köpenick zu nehmen.

KSV Ajax vs HSG Neukölln II 15:24 (6:12)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Frauen

Neue Ziele….

Am Samstag, dem 29.09.18 fand um 20 Uhr in der heimischen Halle des KSV Ajax die Begegnung gegen Neukölln II statt.
Die Heimmannschaft hatte sich einiges vorgenommen nach der Niederlage des 1. Saisonspiels und einem mageren Punkt aus dem Auswärtsspiel gegen Pankow.
Die ersten Minuten gehörten jedoch Neukölln, die sich bis auf 0:3 absetzen konnten. Bis zur 15. Minute gelang es den Gastgeberinnen jedoch, mitzuhalten und auf 3:4 zu verkürzen. In den verbleibenden Minuten der 1. Halbzeit musste die Torhüterin des KSV jedoch vermehrt hinter sich greifen, da eine gelungene Abwehrarbeit und die ein oder andere Parade ausblieben.

Ajax vs BSV 32:26 (18:14)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 1.Männer

Da sind die ersten Punkte!!!

Am Sonntag, zu ungewohnter Zeit, begrüßte die 1. Männermannschaft den BSV 92, welcher vor dem Spiel ebenfalls noch ohne Positivzähler in dieser jungen Spielzeit da stand. Nunmehr wollten unsere Männer endlich punkten. In den letzten Spielen zeichnete sich eine positiveLinie ab. Gerade gegen die SG Narva konnte man auswärts bis zur Halbzeit gut mithalten und man scheiterte schlussendlich an der zu geringen Personaldecke. Dies sollte an diesem Wochenende nicht der Fall sein. Mit einer nahezu vollen Bank ging man in die Partie.

BTV 1850 III – KSV Ajax II 26:28 (14:14)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in 2.Männer

Keine Ruhe vor dem Sturm

So trifft man sich am Samstagnachmittag bei der dritten Vertretung von BTV 1850 und stellt erst einmal fest, irgendwas ist anders. Aufgrund der Sanierung der halleneigenen Kabinen, wurden diese kurzerhand in Form von Containern auf den Parkplatz der Halle verlegt. Von dort aus ging es dann in die Halle, in der man auch nach Erwärmung und 60 Minuten spielen nicht warm werden wollte. Obendrauf musste unser Mittelmann Atze aufgrund eines Sehnenrisses im Finger das Spiel aussetzen und unser Torwart Micha zog es vor, sich im ganz hohen Norden Europas rumzutreiben. Des Weiteren stießen meine Wenigkeit und der Kollege TJ erst gegen Ende der Erwärmung zum Team. Alles irgendwie komisch – und so war auch das Spiel.

SG AC/Eintracht Berlin - KSV Ajax Neptun 20:35 (12:17)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Alte Herren ü40

Deutlicher Auswärtssieg bringt dritten Sieg im dritten Spiel!

Im dritten Spiel der Saison stand am Ende zwar ein deutlicher Auswärtssieg, aber es war auch ein hartes Stück Arbeit, was unsere Männer ableisten mussten, um diesen mit nach Köpenick zu nehmen, um so die Punkteweste weiterhin Blütenweiß strahlen zu lassen. Ohne Björn, welcher in den ersten beiden Spielen schon 15 Tore erzielen konnte, hieß es heute für uns die bis dahin durch ihn sehr gut ausgefüllte halbrechte Aufbauposition adäquat zu ersetzen. Da Steve uns wieder mit seiner Anwesenheit erfreute und somit wie schon so oft die Mitte übernahm, ging diese Aufgabe an Schoko. Aber der spielt sowieso überall, da fehlt nur noch die Torhüterposition, aber wer weiß, was diese Saison noch alles so passiert…